Navi bedienen, Anzeige ablesen, Autofahren

Wer ab 45 kennt das nicht: Den Verkehr hat man auch ohne Gleitsichtbrille hinter dem Steuer noch gut im Blick. Sobald man jedoch auf das Navi angewiesen ist, seine Geschwindigkeit checken möchte oder den Namen eines Anrufers, der über die Freisprechanlage anruft, erkennen möchte, wird es schwierig ohne die Brille. Die Gleitsichtbrille während der Fahrt ständig auf- und abzusetzen, ist auch keine Lösung.

Möchten Sie unabhängig von Ihrer Lese- oder Gleitsichtbrille und Ihren multifokalen Kontaktlinsen werden? Dann wäre die Presbia Flexivue Microlens™ vielleicht etwas für Sie. Erfahren Sie mehr über Alterssichtigkeit, die Presbia Flexivue Microlens und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Alterssichtigkeit? Ich will mich nicht unsicher fühlen!

Kaum ist man über 45, hat man Schwierigkeiten, das Navi oder die Anzeige im Armaturenbrett ohne Gleitsichtbrille scharf zu erkennen. Und es fällt schwer, die Speisekarte im Restaurant oder die Anzeigen an der Zapfsäule zu lesen. Dies sind die ersten Anzeichen von Alterssichtigkeit, die oft auch als Altersweitsichtigkeit oder Presbyopie bezeichnet wird.

Erfahren Sie mehr Lassen Sie sich kostenlos beraten

Mit der Presbia Flexivue Microlens™ macht Autofahren wieder Spaß

Die Microlens gibt Ihnen die Unabhängigkeit von der Lesebrille, die Sie sich in vielen Situationen wünschen: am Handy, am PC, beim Shoppen, beim Kochen, beim Ausgehen und vor allem beim Autofahren. Die hauchdünne Mikrolinse wird ambulant mithilfe eines Femtosekundenlasers in die Hornhaut eines Auges eingesetzt und kann Ihr Sehen in der Nähe wieder verbessern.

Die Vorteile :

  • Minimalinvasiver und schmerzfreier Eingriff mithilfe eines Femtosekundenlasers.
  • Es wird nur ein Auge behandelt.
  • Die natürliche Linse des Auges bleibt erhalten.
  • Es wird kein Hornhautgewebe abgetragen.
  • Die Microlens kann bei Bedarf ausgetauscht werden.

Erfahren Sie mehr Lassen Sie sich kostenlos beraten

So korrigiert die Microlens das Sehen in der Nähe bei Alterssichtigkeit

Erfahren Sie jetzt, wie die Microlens funktioniert und wie sie eingesetzt wird.
Blonde Frau in einer Küche schaut in die Kamera
Quote

Bis vor zwei Jahren hatte ich sehr gute Augen. Daher empfand ich die Lesebrille als extrem lästig. Zum Glück ist sie mit der Microlens kein Thema mehr.

— Franka A.

Franka A. fühlte sich durch die Lesebrille am Computer, am Smartphone, beim Einkaufen und sogar beim Kochen sehr eingeschränkt. Mit der Microlens kommt sie im täglichen Leben ohne Lesebrille aus.

Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten.

Bitte füllen Sie alle unten stehenden Felder aus und wählen Sie eine Praxis/Klinik, bei der Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch wünschen. Sie erhalten von uns einen Rückruf, um Ihre generelle Eignung abzuklären. Anschließend übergeben wir Sie an die Praxis/Klinik Ihrer Wahl, die direkt mit Ihnen einen Termin vereinbart.