Besser sehen am Arbeitsplatz – in jedem Alter

Kooperationspartner von Presbia Deutschland ist die Augenklinik der Universität Heidelberg

Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit oder eine Hornhautverkrümmung sowie Alterssichtigkeit (Presbyopie) können bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die überwiegend am Computer arbeiten, zu Ermüdung und Überanstrengung der Augen bis hin zu Verspannungen führen. In einer kostenlosen Infoveranstaltung bieten wir Ihnen an, Sie und Ihre Belegschaft über angepasste Sehkorrekturen und moderne Behandlungen zu informieren. Unser Kooperationspartner und Referent ist der ärztliche Direktor des Universitäts-Augenklinikums Heidelberg, Prof. Dr. Gerd U. Auffarth. Ihre Vorteile:

  • Zufriedenere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Steigerung der Motivation und Produktivität Ihrer Belegschaft
  • Verringerung des Krankenstandes
  • Imagegewinn für Ihr Unternehmen

Unser Angebot für Sie: Eine kostenlose Infoveranstaltung in Ihrem Unternehmen

Wir bieten Ihnen an, Sie und Ihre Mitarbeiter fundiert über folgende Themen zu informieren:

  • Ergonomie und Sehen am (Computer)-Arbeitsplatz
  • Wie funktioniert das Auge?
  • Welche Fehlsichtigkeiten gibt es?
  • Was ist Alterssichtigkeit?
  • Moderne Korrekturverfahren von der optimalen Brille über Kontaktlinsen bis hin zu modernen Laser- und Linsenverfahren
Dieses Wissen hilft Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jeden Alters, die für ihre individuellen Seh- und Arbeitsplatzanforderungen passenden Maßnahmen zu finden. Denn Menschen, die sich körperlich und psychisch wohlfühlen, sind auch motivierter und effektiver bei der Arbeit.

Kontaktieren Sie uns

Was bedeutet 'Gutes Sehen am Arbeitsplatz'?

Gutes Sehen am Arbeitsplatz betrifft natürlich jeden. In unserer kostenlosen Veranstaltung zum Thema möchten wir, die Presbia Deutschland GmbH, in Kooperation mit dem Universitäts-Augenklinikum Heidelberg, Ihr Augenmerk auf die Sehkraft Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter richten, die besonders viel Zeit vor Monitoren verbringen.

Bildschirmarbeit: Das sollten Arbeitnehmer und Arbeitgeber wissen

Gerötete, brennende und schnell ermüdende Augen werden häufig auf das sogenannte Office-Eye-Syndrom zurückgeführt. Denn lang andauerndes Arbeiten in klimatisierten Büros vor dem Monitor sind schlicht nicht gesund für unser wichtigstes Sinnesorgan. Wir informieren Sie darüber, warum das Arbeiten am Bildschirm für die Augen so anstrengend ist und was wir tun können, um unseren Augen zwischendurch eine Pause zu gönnen, damit sie gesund bleiben.

Außerdem erläutern wir Ihnen die Rolle der Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz und geben wertvolle Tipps, um Muskelverspannungen zu vermeiden, die zu gesundheitlichen Problemen und Ausfällen führen können.

Und last, but noch least, erklären unsere Experten Ihnen, wann eine Fehlsichtigkeit hinter den Problemen steckt und wie diese korrigiert werden kann.

Kontaktieren Sie uns

Wertvolle Tipps für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab 45 Jahren

Für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab 45 Jahren ändert sich einiges in Bezug auf ihre Sehkraft. Warum? Ab ca. 45 fällt uns Menschen das Sehen in der Nähe immer schwerer, weil wir alterssichtig werden. Alterssichtigkeit kann bei Arbeitnehmern, die überwiegend am Computer arbeiten oder Tätigkeiten in der Nähe verrichten, zu Überanstrengung und Ermüdung der Augen führen, sofern sie keine angepasste Sehkorrektur verwenden.

Als konservative Korrekturmöglichkeiten bieten sich Lesebrille, Arbeitsplatzbrille oder Gleitsichtbrille an. Letztere erfreut hat den Vorteil, dass das ständige Ab- und Aufsetzen wegfällt. Sie erlaubt scharfes Sehen in allen Entfernungen und gleicht sogar eine vorhandene Kurzsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung aus. Dadurch unterscheidet eine Gleitsichtbrille sich kaum von einer Brille, die auch jüngere Menschen tragen, was vielen Menschen wichtig ist, die sich z.B. mit einer Lesebrille unwohl fühlen.

Mann mittleren Alters bei einer Präsentation vor Mitarbeitern.
Eine Gleitsichtbrille wird auch dann oft bevorzugt, wenn nicht nur die Nähe, sondern auch größere Entfernungen scharf gesehen werden sollten, wie z.B. bei einer Präsentation.

Der Nachteil: Eine Gleitsichtbrille zwingt oft zu unnatürlichen Kopf- und Körperhaltungen bei der Arbeit am Monitor. Stress, Kopfschmerzen, Verspannungen im Hals-, Nacken- und Schulterbereich sind nicht selten die Folgen und führen zu Produktivitätsverlusten und Ausfallzeiten.

Angesichts des demographischen Wandels ist es für Sie als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber wichtig, die Gesundheit Ihrer erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten. In unserer Infoveranstaltung erfahren Sie von renommierten Experten der Universitäts-Augenklinik Heidelberg, welche operativen Behandlungen es gibt und welche für wen geeignet ist.

Planen Sie mit uns die Infoveranstaltung in Ihrem Unternehmen

Wenn Sie sich für die kostenlose Infoveranstaltung 'Besser sehen am Arbeitsplatz' in Ihrem Unternehmen interessieren, dann lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten. Wir besuchen Sie gern vor Ort und planen gemeinsam Ihre Veranstaltung nach Ihren Vorstellungen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Presbia auf der DOC 2018

Über Presbia Deutschland

Attraktive Frau mittleren Alters schaut in ihrer modernen Küche beim Kochen in ein Kochbuch.

Mehr zur Alterssichtigkeit

Attraktive Businessfrau um die 50 im Büro mit verschränkten Armen.

Moderne Korrekturverfahren